Das Kulturleben und Geschichte spielt im Landkreis Mittweiden in Sachsen eine bedeutende Rolle. Besucher aus Nah und fern kommen in die Region, um die berühmte Rochsburg zu besuchen. Richtig Kultur erleben lässt sich am besten vor Ort im malerischen Talabschnitt der Zwickauer Mulde. Dort erhebt sich die 1190 auf einem kleinen Felsvorsprung errichtete Rochsburg, die im 15. Jahrhundert zum Schloss umfunktioniert wurde. Das heutige Erscheinungsbild des Schlosses mit einer mächtigen Außenanlage und einem gewaltigen Innenhof geht auf das 16. Jahrhundert zurück. Zwischen 1932 und 1998 diente das Schloss als Jugendherberge.

Hauptattraktionen der Rochsburg innen und außen

Besonders beeindruckend ist der Fachwerkgang und die üppigen Wehrmauern der ehemaligen Burg. In der Nähe des Pulverturms befinden sich der imposante Bergfried, ein über 50 Meter tiefer Brunnen im Innenhof und die Schlosskapelle St. Anna. Der Kulturbetrieb kümmert sich um das seit 1911 errichtete Museum, das sich im zentralen Teil des Schlosses befindet. Nach 1945 ging der Besitz der Familie Schönburg zum Landkreis über. Aufgabe des Kulturbetriebs ist es, die achthundert jährige Geschichte der Burg unterhaltsam und verständlich darzustellen. Das Museum lädt sie ein, die historisch repräsentativen Räume mit den typischen Gegenständen aus der damaligen Zeit zu erkunden und zu entdecken. Sie zeigen, wie die Menschen zur damaligen Zeit lebten. Darüber hinaus können Sie ein wahrhaftiges Juwel, die Ahnengalerie der Grafen Schönburg entdecken.

Ausstellungen zu verschiedenen Themen im Museum der Rochsburg

Hier finden wiederholt Ausstellungen zu verschiedenen Themen statt. Die Ausstellung „Leute machen Kleider“ zeigen typische Mode und Accessoires aus tausend Jahren Geschichte. Weitere Ausstellungen gibt es zu den Themen Kunst, Kunsthandwerk und Geschichte. Sonderausstellungen finden ebenfalls regelmäßig statt. Eine davon ist die Ausstellung zum Thema „Lehm, Schilf, Stein“, die sich mit den Baustoffen aus der Natur beschäftigt.

Das Schloss und Museum ist ganzjährig geöffnet. Im Winter von November bis März gibt es verkürzte Öffnungszeiten.